LV Westfalen und Rally Obedience, das passt!

Die 1. offizielle Rally Obedience Landesverbandsmeisterschaft des LV Westfalen fand am 8./9. Juli beim MV Oespel-Kley statt. 114 RO Teams wollten ihre Leistungen von den Wertungsrichterinnen Martina Klein (LV Saarland) und Gudrun Büchter (LV Westfalen) bewerten lassen. Der MV Oespel-Kley bereitete sich perfekt auf dieses Event vor. Die Platzanlage war mit 2 Parcours und 2 Vorbereitungsflächen hergerichtet.

IMG_1253.jpg

Alle Helfer waren für jedwede anfallende Tätigkeit zahlreich eingeteilt und ließen bei Teilnehmern, Zuschauern und Funktionären keine Wünsche offen. Nach der Begrüßung am Samstag durch den LV Westfalen RO Beauftragten Klaus Schautzki und den 2. LV Vorsitzenden Dennis Gosain starteten die Klassen ROB und RO1 bei warmen Sommerwetter.

DSC03100.jpg

Eine kleine Neuerung wurde eingeführt, um den Zuschauern eine schnelle Information zukommen zu lassen. Eine Punktetafel (Dennis brachte dieses Idee aus dem THS mit) wurde nach Verkündung der Einzelbewertung eines Teams in die Höhe gehalten und die erreichte Leistung wurde sofort mit Beifall honoriert. Diese Art der analogen, aber schnellen Weitergabe von Infos wird vielleicht Einzug in den RO Turnieralltag halten. So die allgemeine Meinung der anwesenden Zuschauer und Teilnehmer.

 

Martina Klein bewerte bei den Beginnern auch 3 Jugendliche, die mit sehr guten und vorzüglichen Leistungen den Parcours bewältigten. Auch bei den Erwachsenen konnte die Platzierung nur über die Zeit ermittelt werden, so knapp lagen die Teams zusammen. Wobei alle noch dem gleichen Verein zugehörig sind.

ROB Jugendliche

  1. Nina Jäger mit Aska (HF Lengerich)                                  90 Pkt.  2:34 min
  2. Julie Thomas mit Michel (PHSV Bochum Stiepel)              84 Pkt.  3:01 min
  3. Lena Schlicht mit Amy (MV Recklinghausen)                    82 Pkt.  3:05 min

ROB Erwachsene

  1. Claudia Kaiser mit Page (HSV Bochum-Eppendorf)          99 Pkt.  2:20 min
  2. Hubert Zenz mit Bailey (HSV Bochum-Eppendorf)            99 Pkt.  2:30 min
  3. Sarah Rauscher mit Lucky (HSV Bochum-Eppendorf)      99 Pkt. 2:44 min

Auf dem 2. Parcours starten zeitgleich die Teilnehmer der Klasse 1, wo Gudrun Büchter den Leistungstand überprüfte. Hier stand eine Jugendliche im Feld der gemeldeten Starter und erreichte mit 81 Pkt. ein sehr gutes Ergebnis. Die Erwachsenen wollten dem nicht nachstehen und so wurde auf der Punktetafel zweimal eine dreistellige Zahl angezeigt.

RO 1 Jugendliche

  1. Emily Thomas mit Eddy (PHSV Bochum-Stiepel)                81 Pkt. 2:59 min

RO 1 Erwachsene

  1. Christina Neufuß mit Sadie (HSV Dortmund-Schüren)    100 Pkt. 2:54 min
  2. Angela Schüssler mit Baika (MV Lüttgendortmund II)     100 Pkt. 3:06 min
  3. Ricarda Rauscher mit Linn (HSV Bochum-Eppendorf)      99 Pkt. 2:29 min

Die Senioren auf dem Parcours 1 liefen bei Martina Klein und zeigten, das sportliche Leistung auch im Alter erbracht werden kann. Die Einträge in der Turnierkarte des Siegerteams enthielt nur volle Punktzahl in den gelaufenen Turnieren.

ROS Erwachsene:

  1. Lara Steinigeweg mit Sina (IBB Dogs Ibbenbühren-Schierloh)     100 Pkt. 1:31 min
  2. Monika Scheve mit Kenia (MV Dortmund Mengede)                      99 Pkt. 1:31 min
  3. Melanie Licciardi mit Panda (Wersepfoten Ahlen)                         99 Pkt. 1:34 min

Am Sonntag 9. Juli begann die RO LVM mit einer kurzen Begrüßung, unter der Teilnahme des LV Vorsitzenden Martin Gugler und des Geschäftsführers Eberhard Uekoetter, der Teilnehmer RO2 und RO3. In beiden Parcours überboten sich die RO Teams bei sehr warmen Wetter mit tollen Ergebnissen. Gudrun Büchter konnte 11x 90 Punkte und höher vergeben in der Klasse 2. Dies bei sehr anspruchsvollen und einer LVM würdigen Parcours.

Beide WR haben in allen Klassen den Teilnehmern Parcours erstellt, die eine erhöhte Konzentration erforderten.

RO2 Erwachsene:

  1. Claudia Eckert mit Mücke (IBB Dogs Ibbenbühren-Schierloh)      99 Pkt.  3:28 min
  2. Elvira Phillip mit Mia (MV Recklinghausen)                                    98 Pkt.  3:04 min
  3. Angelika Bilstein-Benner mit Joy (SPHV Gevelsberg)                    97 Pkt.  2:44 min

Fast zeitgleich liefen die RO3 Teams auf dem anderen Parcours unter der Bewertung von Martina Klein. Hier wurde das Landesmeister Team ermittelt. Die Teams machten es spannend und es lief auf ein enges Finish hinaus. 3 Teams standen am Ende mit der gleichen Punktzahl auf dem Treppchen. Die Unterschiede in der Zeit waren vergleichbar mit einem Wimpernschlag. Das Team Anne Hahn mit Kani lief die schnellste Zeit und wurde das RO LVM Sieger Team 2017.

DPP_0186.jpg

RO3 Erwachsene:

  1. Anne Hahn mit Kani (HF Halver)                                                    97 Pkt.  2:08 min
  2. Regina Henter mit Angy (HSV Dortmund Wickede-Asseln)           97 Pkt.  2:13 min
  3. Anika Erdmann mit Chacco (IBB Dogs Ibbenbühren-Schierloh)   97 Pkt.  2:27 min

Abschließend kann man nur sagen, das der Leistungsstand im Bereich Rally Obedience im Landesverband sehr hoch und sehr dicht ist. Dies bestätigen die Ergebnisse bei den Erwachsenen und den Jugendlichen. Westfalen und Rally Obedience, das passt! Der ausrichtende Verein Oespel-Kley zeigte, wie ein motiviertes Mitglieder-Team den Zuschauern und Teilnehmern ein vergnügliches und unbeschwertes Wochenende auf dem Hundeplatz bereiten kann. Es fehlte an nichts.

a.jpg

Vielen Dank an die vielen freundlichen und gutgelaunten Helfer, die vor und bei der RO LVM mitgeholfen haben. Dafür gab bei der Siegerehrung vom LV RO Beauftragten Klaus Schautzki 100 Pkt. auf der „neuen“ Punktetafel. Die LV Westfalen RO Familie sieht sich wieder am 3. Wochenende Juni 2018 in Ibbenbüren, zur anstehende RO LVM.

 

Bericht: Klaus Schautzki

Bilder: Dennis Gosain

Kategorie: