Obedience

obi2.png 

Obedience (OfO):  Dr. Beate Scheffler

ate+trude 2-2013a.jpg

 

Die Obfrau für Obedience

  • ist Ansprechpartnerin bei allen Fragen zur Sportsparte Obedience
  • ist verantwortlich für die Durchführung der Landesmeisterschaft Obedience 
  • ist Mannschaftsführerin bei der DVG-BSP Obedience
  • bearbeitet die Fristschutzanträge Obedience
  • organisiert Seminare zu Erwerb und Verlängerung des SKN in der Sparte Obedience

 

Unser erster Hund war Airedaleterrier Troll, den mein Mann mit in die Ehe gebracht hat. Er war alles andere als gut erzogen und machte häufig allein Ausflüge durch unseren Stadtteil – vor allem wenn irgendwo eine heiße Hündin war. Irgendwann schenkte mein Mann mir ein Buch über Airedaleterrier mit dem Foto von einem Welpen auf dem Titelblatt. Das war der Auslöser: Tristan kam in die Familie. Er sollte besser gehorchen als sein großer Bruder. Daher fuhr ich sonntags mit ihm in einen Hundeverein. Leider wurden wir dort schnell zur Lachnummer, da mein Hund ständig an mir hochsprang und ich nach kurzer Zeit aussah, als hätte ich in Schlamm gebadet. Wie ich das Hochspringen unterbinden kann, habe ich damals leider nicht gelernt. Meine „Hundesportkarriere“ endete dann zunächst, da ich beruflich und durch unsere drei Kinder zu stark beansprucht war. Tristan wurde dennoch ein ganz passabler Familienhund. Als er 2003 starb, wollten mein Mann und ich die Freiheit des mittlerweile kinderlosen Ehepaares genießen und beschlossen, hundelos alt zu werden. Diesen Zustand haben wir ungefähr ein halbes Jahr durchgehalten. Seit Anfang 2004 lebt Anna-Trude vom Stevertal bei uns. Nach der guten Welpenschule in Marl brauchten wir ein Weile, bis wir endlich zum MV Lütgendortmund II kamen und dort unsere Hundesportheimat gefunden haben. Trude und ich sind viele Male im THS gestartet, im VK1, CSC und im 2000m Geländelauf. 2008 habe ich dann Obedience entdeckt und in Langendreer eine Gruppe Gleichgesinnter gefunden, in der wir uns die OBI-Übungen gemeinsam erarbeiteten. Seitdem habe ich eine Reihe von Seminaren besucht, meinen SKN für OBI erworben und als Steward Teams durch den Ring geführt. In unserem Verein Lüdo II bauten wir eine OBI-Gruppe auf, die ständig wächst. Mit Trude bereite ich mich auf den ersten Start in der Klasse 2 vor. Obwohl sie im Dezember schon zehn wird, hoffe ich, dass wir noch lange gemeinsam Spaß beim Hundesport haben dürfen! Mitglied im DVG sind mein Mann und ich seit 2005. Als Sportbeauftragte und Übungsleiterin OBI bin ich im geschäftsführenden Vorstand des MV Lüdo II, seit Januar 2013 bin ich auch OfO der KG Dortmund. Da ich auch aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig es ist, dass das Klima zwischen Trainerin und Hundeführer stimmt, biete ich seit einigen Jahren für Trainerinnen und Trainer ein Seminar zur Kommunikation mit Hundeführern an.

Kategorie: